Dienstag, 30. Dezember 2014

Ich bin ... das Ende von Celeste Ealain (Rezension)


Infos zum Buch:

Band 1
Verlag: tredition
Autorin: Celeste Ealain
Seiten: 300 (Taschenbuch & E-Book)
Preis: 12,99 € (Taschenbuch)
Preis: 1,49 € (E-Book)

Link zu Amazon
Homepage der Autorin
Blog | Facebook | Twitter | Bookrix

Ich bin .. das Chaos (Band 2 der ISAY-Reihe) ist bereits erhältlich
Ich bin ... der Anfang (Band 3) erscheint im Sommer 2015



Beschreibung:

Als der Headhunter Edrian auf Objekt Silena 2 trifft hätte wohl niemand gedacht was das für Nebenwirkungen nach sich ziehen würde, denn diese Frau ist eine tickende Zeitbombe. Niemand weiß woher sie kommt und was es mit ihrem Blut auf sich hat. Als der Vampir Edrian davon kostet beginnt er sich zu verändern mit ungewissem Ausgang. Der neue Besitzer von Silena, das Oberhaupt einer Forschungseinrichtung, Magnus sieht einen gewissen Nutzen in der jungen Frau und beginnt eigene Pläne zu schmieden, zumindest bis es seinem Versuchsobjekt gelingt samt dem Headhunter zu fliehen. Die beiden zieht es in die Wüste ohne genau zu wissen wohin es geht. Aus vermeintlichen Freunden werden Feinde und schon bald beginnt sich das Geheimnis um Silena zu lüften, die Gefahr wächst stetig an und als die beiden Flüchtigen sich langsam aber sicher näher kommen, beginnt die Bombe zu ticken...

Meine Meinung:

Ich bin … das Ende ist der Auftakt einer Trilogie und spielt in einer futuristischen Welt. Vampire stehen über den Menschen und benutzen sie für ihre Zwecke. Die Autorin hat hier eine interessante Idee gekonnt umgesetzt. Dieser Zwist zwischen Vampiren und Menschen und wie sich alles mit der Zeit verändert hat, hat mir sehr gut gefallen. Sie hat sich Zeit gelassen alles zu erklären und einige offene Fragen im Verlauf der Handlung zu klären. An Actionszenen hat es ebenfalls nicht gemangelt was mich sehr begeistern konnte. Von Anfang bis Ende habe ich mitgefiebert und konnte prima in diese sonderbare Welt eintauchen. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, hier gab es noch einmal eine größere Wendung. Zwischendurch hatte ich immer das Gefühl, als würde die Story schwächeln, aber die Autorin hat es geschafft sie immer wieder herumzureißen.



Mit den Figuren hatte ich da schon eher so meine Probleme. An sich sind die Protagonisten soweit sehr sympathisch. Mir haben nur die Beschreibungen von Edrian Sorgen bereitet, denn in meiner Vorstellung sah er irgendwie immer unweigerlich wie ein Bodybuilder aus und ich bin mir nicht sicher ob die Autorin das auch so rüberbringen wollte. Attraktiv hat er nicht unbedingt auf mich gewirkt. Sympathisch war er aber und seine zwiespältigen Gefühle konnte ich gut nachvollziehen. Selina. Wo fange ich an? Sehr viel zur Handlung beigetragen hat sie jetzt nicht. Erst zum Ende hin. Sie kam mir teilweise eher vor als wäre sie ein nettes Accessoire für die Handlung. Ich hätte mir etwas mehr Tatendrang von ihr gewünscht, denn ohne Edrian hat sie beinahe nichts allein auf die Reihe bekommen. Das war irgendwie schade.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden fand ich ganz nett, war mir an einigen Stellen aber ein wenig zu kitschig und dramatisch. Ein bisschen weniger wäre in diesem Fall wohl mehr gewesen. Das Schöne war zumindest, immer wenn mich das Gefühl überkam á la oh je, jetzt wird nur noch geflirtet und geturtelt hat Celeste eine unerwartete Wendung eingebaut. So hat sie mich gut bei der Stange gehalten, denn bei Romanzen verliere ich schnell die Geduld. Das wird mir manchmal doch etwas zu nervig. Das einzige womit ich wirklich Probleme hatte war die eine erotische Stelle im Buch. Die fand ich nicht unbedingt erotisch, eher etwas eklig. Das wird dann aber wohl Geschmackssache sein. Für mich war das nichts.
Ansonsten fand ich die Figuren und ihre Reibereien sehr unterhaltsam. Ab und an musste ich sogar losprusten oder lachen. Einige der Dialoge waren sehr unterhaltsam und amüsant!
Die anderen Figuren wie Kastin, Link, Edrians Mutter und Magnus sind dem Leser nahe genug gebracht worden, andere Figuren wirkten eher wie Statisten im Hintergrund, aber das ist ja nichts ungewöhnliches. Man konnte sich zumindest gut in die Figuren hineinversetzen. Nur Magnus blieb etwas blass. Mir kam er größenwahnsinnig vor, aber zu ihm als Person hat man nicht gerade viel erfahren können.
Der Schreibstil ist wunderbar! Die Kapitel lesen sich sehr flüssig, so dass man gar nicht aufhören mag. Die Autorin hat einen angenehmen Erzählstil und hat die Story spannend aufgebaut.
Das Setting hat mir ebenfalls prima gefallen. Hin und wieder lese ich auch Sci-Fi und diese Handlung ist durchaus auch etwas für Leser, die mit diesem Genre nicht soviel anfangen können, trotzdem aber mal einen Blick reinwagen möchten ohne von allzu vielen Fachwörtern erschlagen zu werden.
Das Cover ist klasse. Ich schaue es mir immer wieder gerne an und auch die Cover für die nächsten Bände finde ich sehen sehr schön und einheitlich aus.
Alles in allem war es eine interessante, actionreiche Handlung mit Figuren die vielleicht noch etwas mehr aus sich herausholen könnten, trotzdem aber recht sympathisch sind und für einige Überraschungen gut sind.

Fazit:

Wer Vampirgeschichten mag und gerne mal in andere Welten eintauchen möchte sollte einfach mal zugreifen. Romantiker sind hier ebenfalls am richtigen Platz, wobei die etwas intimeren Stellen wohl Geschmackssache sind. Es gibt viel Action, einige Intrigen und überraschende Wendungen. Schnelle Leser schaffen das Buch sicherlich in ein paar Tagen, da der Text sich sehr flüssig lesen lässt.

Bewertung:

 

Zur Autorin:


Celeste Ealain, in Wien geboren und aufgewachsen, studierte Internationale Betriebswirtschaft und ist durch ihre kreative Ader geprägt. Modedesign und Innenraumausstattung zählen zu ihren schöpferischen Berufsfeldern. Die international ausgezeichnete Künstlerin wagt nun auch den Schritt in die Autorenwelt, bei der sie sich in den Genres Science-Fiction und Fantasy zu Hause fühlt. Natürlich darf auch Liebe und Erotik nicht dabei fehlen.

(Quelle: Amazon)

Bildmaterial: von Amazon und der Autorin Vielen Dank dafür!

Montag, 29. Dezember 2014

Montagsfrage: Auf welche Neuerscheinungen freut ihr euch 2015 besonders?

(Auf dem Blog von Wörterkatze gefunden, die Aktion ist von Buchfresserchen)

Eine schöne Frage, denn ich warte bereits sehnsüchtig auf einige Neuerscheinungen von 2015. Da wäre zum einen der Comic Katzen! - Band 2: Meer-Katz von Brrémaud & Paola Antista. Ich finde den besonders niedlich und bin gespannt auf neues Katzenchaos mit Pampelmuse, Shuhuu und Imnopet. ;D
Frank Liebknecht ermittelt wieder und zwar zwei Mal im neuen Jahr! Der blauen Sehnsucht Tod und Eine saubere Angelegenheit. Ich hoffe sehr, dass mir diese beiden Bände besser gefallen als der Erste.
Elias Palm lässt auch mal wieder etwas von sich hören und so erwarte ich sehnlichst den nächsten Fall für Ella Andersson in Todesmahnung.
Sisters of Heart and Snow ist ein neues Buch von Margaret Dilloway. Bisher ist ihr Buch Die Liebe zu Rosen mit Dornen auf Deutsch erschienen. Ich bin gespannt was mich in ihrem neusten Werk erwartet und ob es auch in hiesigen Gefilden erscheinen wird.
Stephan M. Rother veröffentlicht seinen dritten Jörg Albrecht-Krimi Ein Grab mit deinem Namen. Bis der erscheint muss ich unbedingt noch mal Band 1 kaufen und lesen. XD lol
Gilde der Diebe von Paul S. Kemp hat mich ebenfalls angesprochen und neugierig gemacht, vor allem auch wegen des coolen Covers.
Nach seiner Maze Runner-Trilogie erwartet uns im neuen Jahr von James Dashner der erste Band von Der Game Master - Tödliches Netz. Hört sich jedenfalls recht spannend an. =)
Luca di Fulvio sorgt ebenfalls wieder für Lesefutter! Das Kind, das nachts die Sonne fand ist seine neuste Kreation. Ich habe hier noch Das Mädchen, das den Himmel berührte herumliegen und hoffe ihn bis zur Neuerscheinung durchgelesen zu haben. XD
Ich bin sehr gespannt was das Jahr noch so zu bieten hat! Vor allem auch in der Sparte der E-Books und ich hoffe, ich finde ein paar neue tolle Selfpublisher die mir mit ihren Romanen das Jahr versüßen.
Nicht zu vergessen all die Manga Neuerscheinungen! Ich muss meine Regale füllen~
Wäre auch toll, wenn es neue Romane von Roman Voosen & Kerstin Signe Danielsson sowie André Wiesler gibt. =D
Falls jemand im Bereich Gay Romance Neuerscheinungen Empfehlungen hat - immer her damit!

Katzen! - Band 2: Meer-Katz - Januar 2015
Der blauen Sehnsucht Tod - 5. März 2015
Eine saubere Angelegenheit - 6. August 2015
Todesmahnung - 16. März 2015
Sisters of Heart and Snow - 7. April 2015
Ein Grab mit deinem Namen - 27. März 2015
Gilde der Diebe - 12. März
Der Game Master - Tödliches Netz: Band 1 - 9. März 2015
Das Kind, das nachts die Sonne fand - 12 März

Montag, 15. Dezember 2014

Dornröschen to go!

Die Geschichte für meinen persönlichen NaNoWriMo im Januar, den ich mit einer Freundin zusammen mache, steht. Seit meiner letzten Wettbewerbs-Geschichte die auf dem Märchen Rapunzel basiert wollte ich unbedingt noch eine zu Dornröschen schreiben und nun habe ich nächsten Monat die Gelegenheit dazu diese Idee ebenfalls umzusetzen und plotte bereits fleißig an der Geschichte (na ja so halb, vieles entsteht dann wie immer beim Schreibprozess → typisch ich). Wie üblich GayRomance und auch diesmal wieder eine Alltagsgeschichte. =)

Zum Inhalt:
Patrick ist Krankenpfleger, lebt in Schleswig-Holstein und wird im Herrenhaus einer wohlhabenden Familie eingestellt. Fortan soll er sich um den Spross der Familie kümmern, der nach einem Unfall im Koma liegt. Patricks Methoden sind etwas eigenwillig und sein Freund Florian bringt ihn ganz nebenbei ebenfalls in einige prekäre Situationen. Mit der Zeit fühlt Patrick sich zu der schlafenden Schönheit Alexander hingezogen. Wider erwarten erlangt dieser sein Bewusstsein zurück, doch der Zauber verdünnisiert sich flugs, als Patrick erkennen muss, dass beide Welten voneinander trennen und Alexander all seine Annäherungsversuche vehement abweist.